Willkommen im Wichtelwald

 

Kindertagespflege - was ist das eigentlich?

In der Kindertagespflege werden wie in der Kinderkrippe Kleinkinder bis drei Jahre betreut. Jedoch handelt es sich hierbei um eine intensivere Betreuung, da es sich nur um maximal fünf Kinder handelt. Tagespflegepersonen mieten hierfür Räumlichkeiten an, die sie individuell gestalten. Es gilt einige Auflagen zu erfüllen, bevor man die Pflegeerlaubnis erhält. Auch wird die Tagespflegeperson regelmässig vom VKKJ kontrolliert

Da man selbstständig arbeitet, hat man viele Freiheiten und Möglichkeiten, die in einer größeren Einrichtung selten gegeben sind. So haben die Kinder hier immer eine direkte Bezugsperson. Da der Bezugsschlüssel sehr klein ist, ist eine viel individuellere Betreuung möglich. Auch sind bei einer guten Tagesstruktur tägliche Aufenthalte im Freien sowie Ausflüge möglich. Generell können Angebote viel abwechslungsreicher gestaltet werden.

Grundlage der Arbeit einer Tagespflegeperson ist der sächsische Bildungsplan sowie die Konzeption der Tagespflege. Von daher können sich Tagespflegen sehr unterscheiden, da sie stets individuell sind, arbeiten jedoch immer auf das selbe Ziel hin.

 

Eckdaten zum Wichtelwald

  • Im Wichtelwald biete ich fünf Betreuungsplätze für Kinder zwischen 12 Monaten und drei Jahren. Eine individuelle und intensive Betreuung ist mir dabei wichtig.

  • Meine Öffnungszeiten gehen wochentäglich von 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr, daher sind Betreuungsverträge von 40 Stunden die Woche möglich.

  • Als Tagesvater biete ich in meiner Kindertagespflege einen geschützten Raum. Das bedeutet: keine Zigaretten, kein Alkohol , keine Drogen oder Gewalt in jeder Form. 

  • Der Wichtelwald befindet sich in der Bosestrasse, unweit der Thomaskirche. Auf Grund der zentralen Lage sind wir täglich unterwegs, von Ausflügen in die Innenstadt oder die Parks der Umgebung bis hin zum Zoo. 

  • Für das Jahr 2022 sind leider schon alle Plätze im Wichtelwald vergeben. Erst 2023 werden wieder mehrere Plätze frei. Die genauen Daten erfolgen in Kürze, es handelt sich dabei jedoch immer um Verträge, die laut Plan enden. Änderungen sind auf Grund kurzfristiger Kita-Plätze jederzeit möglich.

 

Kontaktaufnahme und Kennenlerntreffen

Wenn Sie Interesse haben, Ihr Kind bei mir unterzubringen, freut mich das natürlich sehr. Durch die Kinderbetreuung sowie außerhalb meiner Öffnungszeiten bin ich nicht immer telefonisch erreichbar. Auf Anrufe reagiere ich jedoch zeitnah, wobei Mails den Vorteil haben, auch später noch Details nachlesen zu können.

Wichtig sind mir im Vorfeld immer die wichtigsten Eckdaten. Dazu gehören Name, Alter und Geschlecht des Kindes sowie der gewünschte Monat für den Beginn der Betreuung. Auch beantworte ich gern schon die ersten Fragen, die im Vorfeld sicher schon vorhanden sind.

Für das erste Treffen empfiehlt es sich, ca eine Stunde einzuplanen. Hier erzähle ich die wichtigsten Dinge zum Thema Betreuung, Vertrag etc. Zwar lerne ich das Kind schon etwas kennen, erfahrungsgemäß stehen aber erstmal die Informationen für sowie die Fragen von den Eltern im Mittelpunkt. Daher biete ich auch gern ein zweites Treffen an, zu dem man noch mal weitere Fragen mitbringen kann, welches ich aber dann auch gezielt zum Kennenlernen des Kindes nutze. 

Meine Konzeption schicke ich gerne auf Nachfrage zu, allerdings erst nach dem ersten Treffen.

Wichtig ist mir ein ehrlicher und respektvoller Umgang miteinander. So empfehle ich Eltern immer wieder, sich durchaus mehrere Tagespflegen anzusehen, um Vergleiche zu haben. Auch informiere ich darüber, ob es weitere Interessenten für offene Plätze gibt. Sollte der Platz zwischenzeitlich von mir vergeben werden, informiere ich auch darüber so zeitnah wie möglich. Im Gegenzug bitte ich darum, mich zu informieren, falls man kein Interesse mehr hat oder an anderer Stelle untergekommen ist. 

Wenn es sich zeigt, dass eine Vertrauensbasis zwischen Eltern und mir sowie Kind und mir besteht, können wir gern ein alles Vertragliche regeln. Auch hier können die Eltern jederzeit Fragen stellen und Unklarheiten ansprechen. Mit der letzten Unterschrift ist der Platz dann offiziell vergeben und wir können uns in Ruhe der Planung der Eingewöhnung widmen.

 
IMG-20190505-WA0012 (1).jpg