Meine Räumlichkeiten

Was die Wichtel erwartet...

Eine Kindertagespflege benötigt ein Konzept und eine klare Struktur. Dies hilft den Kindern, sich zu orientieren  und sollte sich auch in den Räumlichkeiten widerspiegeln. Natürlich trifft dies auch auf den Wichtelwald zu.

Schon im Flur hat jedes Kind sein eigenes Fach, einmal für Kleidung, zum zweiten jedoch auch für die Schuhe. Auch legen Kinder erfahrungsgemäß viel Wert auf ihren festen Platz, der hier schon festgelegt ist.

Da jedes Kind eine eigene Wichtelmütze von mir bekommt, lernt es sehr schnell, welche Sachen ihm gehören. Denn die Farbe der Mütze findet sich auch in anderen Bereichen wieder. Der rote Wichtel hat auch den roten Waschlappen, das rote Töpfchen, den roten Teller, die rote Tasse und natürlich auch das rote Besteck etc. Die eigene Farbe merkt sich recht schnell, so dass man auch unterwegs zum richtigen Becher greift, gleichzeitig schon von Beginn an Farben erlernt.

Im großen Wohnraum gibt es mehrere Bereiche mit unterschiedlicher Funktion. Das große Sofa läd ein sowohl zum Toben als auch zum Entspannen, zum Kuscheln wie auch zum Tagträumen. Direkt daneben befindet sich das Zelt, in dem man mit anderen Spielen kann, welches aber auch einen gewissen Rückzug bietet. Im Anschluss kommt ein kleiner Spielbereich, der zur Beschäftigung mit Autos einläd. Unterm Fenster befindet sich dann der Kreativbereich mit Tafel und Basteltisch.

Auf der anderen Raumseite befindet sich das Regal mit den Kisten voller Spielzeug, aus denen man selbst wählen darf. Auch findet man hier einen Tast- und Fühlbereich, kann sich aber auch im Spiegel bewundern. Von der Spielküche aus hat man einen wunderbaren Blick in den Küchenbereich und kann die Kochkünste des Tagespapa´s nachspielen. In der anderen Ecke befindet sich eine Wand mit motorischen Spielen, die Grob- und Feinmotorik beübt.

In der Küche gibt es zwei kleine Tische mit 5 Kinderstühlen. Natürlich gibt es auch hier eine feste Sitzordnung. Doch wenn mal nicht alle da sind, wird auch gern mal zusammengerückt und umgesetzt.

Im Schlafraum befinden sich fünf Gitterbetten. Jedes Kind kennt sein Bett natürlich genau und kann selbst ins Bett oder wieder heraus steigen, da die Öffnungen in den Raum zeigen. Auch steht hier ein Wippsessel, auf dem man bei Bedarf mit dem Tagespapa kuscheln kann.

Im Bad befinden sich für jedes Kind passende Waschlappen, Handtücher, Töpfchen, ein Kinderwaschbecken und der Wäschekorb. Auch findet man hier alle Hygieneartikel bis hin zu den Zahnbürsten, wobei natürlich auf Sicherheit geachtet wird.

Das Büro ist nicht zugänglich für die Wichtel, jedoch können Papa und Mama hier den Kinderwagen oder das Laufrad abstellen, auch sind hier die Spielzeuge für den Außenbereich gelagert.